l'essentiel est invisible pour les yeux

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Mexikoaustausch
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/invisibilite

Gratis bloggen bei
myblog.de





Urlaub vorbei...

So, jetzt bin ich wieder in K?ln und kann hier mal wieder was Neues schreiben...

Vom 30. Juli bis zum 4. August war ich mit Katha und Natalie bei Kathas Tante in Traben-Trarbach (an der Mosel, in der Pfalz). Direkt am ersten Tag sind wir nach Trier gefahren, wo es dann leider angefangen hat zu regnen...der Sommer hat uns dieses Jahr irgendwie vergessen... Zur?ck in Traben-Trarbach waren wir noch auf dem Weinfest, was ganz zuf?llig an diesem Wochenende statt gefunden hat Der Wein war nicht schlecht, nur wir kannten nat?rlich niemanden und auf die Jungs, die wir getroffen haben, h?tte man auch verzichten k?nnen- was wir dann auch getan haben- also wars nicht sooo herausragend. Am n?chsten Tag wollten wir eigentlich die Kr?nung der Weink?nigin angucken, nur sind wir nicht zur vorgesehenen Zeit aus dem Bett gekommen...Noch mal dem Weinfest ein Besuch abgestattet, ?ber den f?r diese Kleinstadtverh?ltnisse relativ gro?en Markt gegangen und dann ein paar Sehensw?rdigkeiten des "Jugendstil-Juwels" angeguckt. Wir sind ziemlich fr?h ins Bett, schlie?lich wollten wir am n?chsten Tag fr?h aufstehen, was dann tats?chlich auch geklappt hat. Die Tante hat uns mit in die Stadt genommen, in der sie arbeitet, wo wir jede Menge Zeit auf einer Wiese an der Mosel verbracht haben: lesen, schlafen, essen... Bisschen von der Stadt haben wir dann aber trotzdem gesehen und uns schon einmal die Karten f?r den n?chsten Tag gekauft, an dem wir mit einem Busunternehmen nach Luxemburg gefahren sind. Wieder mussten wir fr?h aufstehen und das konnten die anderen beiden auf der Fahrt etwas ausgleichen, aber da ich im Bus fast nie schlafen kann...Die Fahrt war gut, auch wenn das Durchschnittsalter bei 50 lag, wir bekamen viele teilweise interessante Sachen erz?hlt und den Nachmittag hatten wir zur freien Verf?gung um uns Luxemburg noch einmal etwas genauer anzugucken.
Am n?chsten Tag haben wir erst mal ausgeschlafen (ich bis halb 2...) und wenn ich mich richtig erinnere, haben wir auch sonst nicht mehr viel gemacht, au?er ein Abschieds/Dankesch?n-Geschenk f?r die Tante zu finden. Den letzten Abend haben wir in der einzigen Cocktailbar ausklingen lassen...Am n?chsten Morgen sind wir dann los gefahren, wobei wir in Koblenz, wo wir umsteigen mussten, unsere Koffer eingeschlossen haben, um uns auch noch die Stadt ein wenig anzugucken. Abends sind wir in K?ln angekommen, wo ich dann seit fast drei Wochen meine Familie wiedergesehen habe. Am n?chsten Tag war ich noch in der Stadt und hab dann angefangen meinen Koffer zu packen...
Am Samstag habe ich versucht, die meistm?gliche Zeit zu schlafen, weil ich Samstag Abend zusammen mit Katha mit einem Bus nach S?dfrankreich gefahren bin. Diese zwei Wochen sind eine Geschichte f?r sich und ich glaube, ich werde jetzt erst mal was fr?hst?cken, bis ich die noch aufschreibe.
Bis dann
21.8.05 09:39


Stierkämpfe & 20er

Es kommt mir so vor, als ob wir schon ewig Ferien h?tten (das k?nnte auch gerne so bleiben!!) und jetzt bald ist die erste H?lfte rum...
Gestern war nochmal Carmen da und wir haben so an die 1000 Fotos von Mexiko angeguckt...ah, ich fange schon an die ersten Namen zu vergessen und wir haben festgestellt, dass wir momentan gar keinen mehr kennen, der aus Deutschland kommt, grad da ist und uns Bericht erstatten k?nnte. So erf?hrt man nur Ungenaues und das um drei Ecken herum...vielleicht sollte man mal ?fter die Telefonkosten strapazieren... Aber es war echt ein sch?ner Tag (es hat sogar geregnet bzw. gest?rmt und ich musste nicht gie?en ) und ich hab viele interessante Bilder und ein paar Videoclips von Stierk?mpfen gesehen. Selbst war ich noch nie Zuschauerin eines solchen Ereignisses und ich wei? auch nicht, ob ich das gerne mal werden m?chte (als in Mexiko die Frage aufkam, hab ich vorsichtshalber mal verneint...). Im Prinzip ist es ja interessant, weil so etwas wie Nationalsport mit vorgeschriebenen Regeln, wie ich gestern erfahren habe, andererseits finde ich das schon ziemlich grausam, wie der Stier da vor sich hin stirbt. Zum H?uten w?rde ich, glaub ich, nicht gehen. Danach bekomme ich dann bestimmt wieder so ein Anfall von "ich werde Vegetarierin", genau wie als ich mit acht Jahren ein Schwein gesehen habe, das geschlachtet wurde. Massentierhaltung ist auch nicht gerade das Tollste, aber ich glaub, ich mag Wurst einfach zu gerne, auch wenn ich eigentlich gar nicht so viel Fleisch esse, als dass ich darauf verzichten k?nnte. Wahrscheinlich mache ich es mir sehr einfach, wenn ich meistens nicht daran denke, was genau ich da jetzt esse und wie das herangewachsen und schlie?lich in diese Form gebracht wurde...
Gestern bin ich mal fr?h ins Bett gegangen, wobei es nicht wirklich etwas gebracht hat, da ich sonst ungef?hr drei Stunden sp?ter schlafe und auch ungef?hr solange wach gelegen habe. Nichts desto Trotz (wie schreibt man das denn??) bin ich heute morgen um sieben aufgestanden, weil die Filmproduktion Tag/Traum f?r die ARD einen Film ?ber die 20er Jahre dreht und da sieben M?dels gesucht wurden, die fr?hlich ihr Beine schwingen... H?rt sich vielleicht jetzt weniger anstrengend an als es ist, aber ich sp?re jetzt schon den Muskelkater. Verschiedene Sachen mit den Beinen immer wieder aus anderen Kameraeinstellungen, nur damit im Film ungef?hr eine Minute lang unsere Beine zu sehen sind... Aber es hat Spa? gemacht und das ist ja auch die Hauptsache! Die Kulisse war auch klasse- in einem alten Kino in Bonn, was aber mehr nach Theater aussieht, also alles in allem eine Sache, die sich gelohnt hat, auch wenn die Badeanzug ?hnlichen Kost?me alles andere als atmungsaktiv und zudem noch kratzig waren.
Danach habe ich noch schnell eine paar Sonnenstrahlen lesenderweise genossen, bis sich der Himmel auch schon wieder zugezogen hat...
Na dann w?nsche ich euch noch einen sch?nen Tag!
28.7.05 17:53


Es ist wirklich sch?n und entspannend, einfach mal nix bestimmtes machen zu m?ssen und Zeit zu haben, um lange zu schlafen und dann nicht sofort aufstehen zu m?ssen...
Gestern hab ich eigentlich nur gelesen und geschlafen...Sakrileg kann ich echt nur empfehlen, abgesehen davon, dass es auch auf der Bestsellerliste steht. Wie kann man ein Buch mit so vielen (Hintergrund-)Informationen schreiben, dass es trotzdem noch interessant bleibt? Also mal ehrlich, das ist echt interessant und nicht umbedingt wegen der Handlung...das Buch ist echt klasse...hat mir einen sch?nen Tag beschert.
Heute war ich etwas produktiver, auch wenn Training ausgefallen ist, immerhin hab ich die Sonnenblumen umgepflanzt, was ich schon seit 10 Tagen machen sollte...
Und ich war das letzte Mal beim Kieferorthop?den!! Endlich, nach drei Jahren..ich wei? noch, wie ich davor irgendwann beim Fotographen war: "Noch ein bisschen mehr l?cheln!" "?hm, lieber doch nicht..." Aber das ist ja jetzt vorbei! *freu* Ansonsten ist auch heute nicht viel passiert, aber solche Tag sind mir auch mal ganz recht und deshalb halte ich sie f?r erw?hnenswert...Morgen passiert bestimmt wieder mehr...ich bekomme noch Fotos aus Mexiko zu sehen! Jetzt muss ich aber noch mein Zimmer aufr?umen, also bis dann!
26.7.05 22:37


Saisoneröffnung

Was f?r ein Tag...
7 Uhr aufstehn und direkt die ?bliche Menge an Make Up ins Gesicht...geh?rt halt dazu. Um 9 am Stadion gewesen, wobei 10 oder halb 11 es auch getan h?tten: Trainerin zu sp?t und der erste Auftritt abgesagt, weil die Band im Stau stand.
Vor dem Stadion hatten wir einen Stand mit Fanartikeln von den Cheerleadern, wo wir dann auch eine halbe Stunde einfach so herum standen und die Sonne genossen haben (es wurde sogar richtig warm)...
Irgendwann nach 12 und etwas Langeweile hatten wir den Auftritt vor der Fankurve und es war schrecklich, wahrscheinlich weil das f?r viele Neue der erste Auftritt war, aber auch sonst... Danach hatten wir wieder Zeit, haben Essensmarken bekommen und sonst auch mehr bl?d als sonst was rumgestanden, weil wir das Spiel nicht gucken konnten.
W?hrend wir mit allen Cheerleadern (also auch mit den ganz Kleinen) die Spalieraufstellung gemacht haben, mussten wir dann noch kurzfristig Background bei einer Band machen... Der Spalier bei der Spielervorstellung war chaotisch, dauernd wurden wir noch anders hingestellt... Also insgesamt von den Cheerleadern eine nicht umbedingt tolle Leistung heute, wenn man ehrlich ist...
Aber der Tag war noch nicht zu Ende...es folgte Autogrammstunde...
"Kann ich ein Poster haben?" (nett l?chelnd und immer sch?n freundlich)"Klar." "Bekomm ich auch ein Autogramm?" (Namen auf das Poster krizelnd) "Sicher." "Schreibst du auch deine Handynummer dazu?" (leicht gereizt)"Nein!" K?nnen wir noch ein Foto machen?""(weiterhin freundlich bleibend)"Ja." "Und unterschreibst du noch auf meinem Trikot?" "Aber sicher doch." ... Das war so die Standartunterhaltung und es war auch vorher klar, dass Fragen nach Fotos und Autogrammen nicht verneint werden sollten, also das so mehr oder weniger heil durchgestanden, auch wenns irgendwann nicht mehr so toll war. "
Folgende Frage brachte mich jedoch etwas aus der Fassung: "Kann ich deine Stumpfhose kaufen?" Der Typ, der angeblich eine Wette laufen hatte, hatte 50? in der Hand. Ich war etwas verwirrt: "Ich kann die jetzt schlecht ausziehen..." Der Typ bot sich an zu warten und stand tats?chlich, als wir dann fertig waren, vor der T?r, aus der wir aus dem Stadiongeb?ude kommen... "Und was ist jetzt?" "Nee." Damit war f?r mich die Sache gegessen, aber nicht f?r den Typen, der mir doch tats?chlich bis zur Bahnhaltestelle (ca.400m vom Stadion entfernt) gefolgt und erh?hte sein Angebot auf 60?. Vielleicht sollte ich ab jetzt immer meine Kleidung zum 5fachen Einkaufspreis verkaufen? Es gibt Leute...man glaubt es nicht, bis man es selbst erlebt...
Vorm Einsteigen in die Bahn noch ein paar Autogramme gegeben und dann diesen Teil des Tages endlich abgeschlossen... So und jetzt mach ich mir einen gem?tlichen Abend!
24.7.05 19:47


Auftritte, schlafen & sonstiges

So, jetzt hab ich wieder etwas Zeit...
Was hab ich so gemacht? Also, Donnerstag...jaa...da hatten wir den unn?tigsten Auftritt den es geben kann: Ungef?hr nur halb so viele wie sonst, keine Pyramide (daf?r ist der Kaufhof auch zu niedrig, aber trotzdem...) und nur 4 Minuten tanzen, obwohl ?berall Werbung war von wegen 20 Minuten. Ohne Zugabe danach sofort abgerauscht...war mir auch recht, ich war total m?de ("wie siehst du denn aus?"- Danke f?r diese ehrliche Nachfrage), weil ich nicht genug und auch nicht gut geschlafen hatte und bin dann doch tats?chlich zu Hause angekommen f?r 2 Stunden eingeschlafen...Das tat auch mal wieder gut, vor allem weil ich mich seit dem eigenen Computer im Zimmer total zum Nachtmensch entwickle...
Freitag war ich mal etwas produktiv, bin doch tats?chlich einkaufen gegangen (was soll man auch anderes machen, wenn keine Lebensmittel mehr im Haus sind? hehe...ich wei? schon...Oma fragen...die bringt mir immer Essen vorbei...sehr lieb, aber immer viel zu viel...) und hab noch ein paar Sachen f?r meine Mutter erledigt. Dann kam Katha vorbei und wir sind ins Kino gegangen (ich wurde eingeladen- klasse) "Maria voll der Gnade": 17j?hrige Schwangere aus Columbien schmuggelt in ihrem Bauch Drogen nach NYC. War nicht schlecht, aber die Stimmen von den Synchronisatoren (oder wie die auch sonst hei?en m?gen) passten meiner Meinung nach absolut nicht zu den Schauspielern. Vielleicht h?tte ich den Film im Original besser gefunden...
Auf dem R?ckweg ist uns dann eine neue Weisheit ins Auge gesprungen: "Happy D?ner makes you sch?ner"...also: vergessen wir Kosmetika und essen ab sofort jeden Tag einen D?ner! Eigentlich wollten wir "fr?h" ins Bett, aber Nachtmenschen eben...
Heute morgen immer mal wieder eingeschlafen und der letzte Traum war auf jeden Fall der Beste, aber dann klingt das Telefon...Unversch?mtheit! Wer wagt es sich, samstags Morgen um halb 1 anzurufen..? Dann war ich auf jeden Fall endg?ltig wach und hatte gute Laune- kann man nicht einfach bestimmen was man tr?umt? Fr?hst?ck, ein bisschen rum h?ngen und dann hab ich gemerkt, dass ich doch nicht mehr sooo viel Zeit hab bis zum Auftritt...Ich hab dann auch noch mit Manuel telefoniert und dadurch meine Bahn verpasst, aber man muss ja auch Opfer bringen bzw. Priorit?ten setzten...
Der Auftritt war nix besonderes und jetzt werde ich mich mal "Sakrileg" widmen, das ich zum Geburtstag geschenkt bekommen hab und da ich noch nicht sehr weit gekommen bin...
So, das wars, ich merke, ich werde schon m?de, vorallem wenn ich daran denke, wann ich morgen fr?h aufstehn muss...Trotzdem gehts mir grad sehr gut...
Gute Nacht und sch?nen Sonntag!
23.7.05 22:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung